Das ökologische Programm

Alle Gebäude werden gemäß dem Standard Passivhaus plus gebaut. Strom produzieren wir mit Fotovoltaikgeneratoren. Auf diese Weise bauen wir klimaneutral und den Restenergiebedarf produzieren wir selbst, einschließlich der Möglichkeit, Strom zu exportieren.

Die Baustoffauswahl erfolgt nach ökologischen Kriterien. Das Regenwasser soll möglichst auf den Grundstücken versickert werden. Rigolen und Mulden sind Teil der Freiflächengestaltung. Auf Flächenversiegelungen wird so weit wie möglich verzichtet. Dachbegrünung und Ersatzpflanzungen kompensieren die unvermeidlichen Versiegelungen. Die Nachbarschaften setzen ein Müllvermeidungs- und Verwertungskonzept um. Über günstig gelegene Fahrradunterstellplätze und Carsharing wird die PKW-Dichte reduziert.

Weitere Aspekte unseres Baukonzepts: